NEWS

7. HALLSTÄTTERSEE-SCHWIMM-MARATHON:
LINDA UNGERBÖCK UND JAN HERCOG SIEGTEN AM HALLSTÄTTERSEE!


Obertraun; 300 Teilnehmer aus 16 Nationen gingen beim 7. Hallstättersee-Schwimm-Marathon
bei perfekten Wettervoraussetzungen und einer Traumkulisse an den Start.


Es war ein wahres Schwimmfest am Hallstättersee, dass in der Welterberegion über die Bühne ging - wenn auch bei relativ frischen Wassertemperaturen, die je nach Standort zwischen 17 bis 20 Grad an diesem Tag variierten.
175 Athleten waren dabei auf der 10 Kilometer langen Marathon-Distanz vom Strandbad Untersee, vorbei am 4.000 Jahre alten Salinenmarkt Hallstatt, bis ins Strandbad nach Obertraun am Start.
Diese Distanz zählte zugleich zum Austrian Open Water Cup und zum neu inszenierten Alpen Open Water Cup, bei dem sich 6 verschiedene Schwimmevents aus Bayern und Österreich zusammengeschlossen habe.
... weiterlesen




HALLSTÄTTERSEE SCHWIMM MARATHON
5. August 2017 in Obertraun, Oberösterreich


Aus der Idee den Hallstättersee von Bad Goisern nach Obertraun zu durchschwimmen ist eines der größten Schwimmsportevents in Österreich entstanden: der Hallstättersee Schwimm Marathon.
Jährlich kommen Schwimmer aus ganz Europa, um auf der 10 Kilometer Langdistanz als Einzelwettkämpfer oder in 4er Staffelteams von Untersee bei Bad Goisern nach Obertraun zu schwimmen. Zusätzlich gibt es auch eine Kurzstrecke, die über 2,1 Kilometer die in Hallstatt startet. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und eine gut durchorganisierte Veranstaltung mit Shuttle-Schiff, schwimmenden Labestationen sowie eine gut markierte Strecke mit zahlreichen Bojen runden dieses Schwimmsportevent in der Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut ab.
2017 wird mit dem Volksschwimmen erstmals auch ein Bewerbe für alle Schwimmbegeisterten von jung bis junggeblieben angeboten. Auf eine Strecke von 1,1 Kilometer geht es in der Bucht von Obertraun vom Ufer bis zur letzten Boje der Marathonschwimmer und wieder zurück.

Informationen zum Event unter www.bernhardhoell.at.





6. Hechtsee X Treme der TRI-X-Kufstein am 13.8.2017

Bereits zum 6. Mal veranstaltet die TRI-X-Kufstein das Open Water Schwimmen den Hechtsee X Treme. Am Sonntag, den 13.August 2017 ab 9.30 Uhr werden am Hechtsee die Österr. Und Tiroler Meisterschaften im Open Water Schwimmen ausgetragen. Es werden Top Athleten in der Seearena des Hechtsee erwartet. Am Nachmittag um 13 Uhr ist dann der Start für den Alpen Open Water Cup, eine Schwimmserie mit 5 Stationen. Aber nicht nur für die Elite gibt es Schwimmstrecken am Hechtsee auch für unsere Jüngsten und Open Water Einsteiger ist vieles geboten. Alle Informationen dazu finden Sie auf www.tri-x-Kufstein.at.







Die aktuelle Wertung des Alpen Open Watercups

Die Gesamtwertung wird regelmäßig auf dieser Seite aktualisiert. Zu den Wertungstabellen.





Erste Zielfotos vom Vollmondschwimmen

unter www.tiger-timing.de





Artikel aus dem aus den OVB Heimatzeitungen vom Montag 03. Juli 2017







Chiemgau Thermen Langstreckenschwimmen fast ausgebucht Top-Athleten am Start


Foto (Chiemgau Thermen): Schon beim Start wird um jeden Meter Vorsprung gerungen.

Bad Endorf - Die letzten Vorbereitungen für das Langstreckenschwimmen am Sonntag, 2. Juli, im Simssee laufen auf Hochtouren. Start/Ziel für den Event des Austrian Open Water Cups powered by arena, einer der beiden Veranstaltungen im Rahmen der Cupserie, der außerhalb des österreichischen Staatsgebietes stattfindet, ist am Campingplatz Stein in Thalkirchen. Bereits mehr als 230 gemeldete Schwimmer/innen werden bei der bereits fast ausgebuchten Veranstaltung auf die Jagd nach Punkten für die Gesamtwertung des Austrian Open Water Cups ebenso wie für den neuen regionalen Alpen Open Watercup gehen, insgesamt stehen 250 Startplätze zur Verfügung. Bevor um elf Uhr die Cupstrecke von 6 Kilometern gestartet wird, stehen die Nebenbewerbe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene über 500 Meter, 2 und 4 Kilometer auf dem Programm. Das Aufgebot an Top-Schwimmern, die für die Cupstrecke gemeldet haben, kann sich sehen lassen: dabei sind die Vorjahressieger Johanna Gerstbauer aus Salzburg und Nicky Lange aus Konstanz, wobei der Start von Lange aufgrund der gleichzeitig stattfindenden deutschen Freiwassermeisterschaften noch nicht sicher ist. Die österreichische Seriensiegerin wird sich nach ihrem ungefährdeten Sieg im Vorjahr diesmal mit ihrer Landsfrau Linda Ungerböck, Österreichs größtem Freiwassertalent auseinandersetzen müssen, der sie bereits beim Auftaktrennen in der Steiermark den Vortritt lassen musste. Bei den regionalen Athleten hoffen Leo Lindauer vom TSV 1860 Rosenheim sowie die beiden starken Münchener Exathlon-Schwimmer Fernando Santana und Robert Kellermann auf eine gute Platzierung im Spitzenfeld. Voranmeldungen sind noch bis zum 27.06., 24 Uhr möglich. Ob es bei derzeit noch knapp 20 Restplätzen am Sonntagmorgen die Möglichkeit zur Nachmeldung gibt, wird auf der Webseite des TSV Bad Endorf bekannt gegeben. Die Entscheidung über ein derzeit mögliches Neopren-Verbot fällt voraussichtlich erst am Sonntagmorgen. Die Wassertemperaturen im Simssee pendeln derzeit um die 25 Grad. Da aber ab Donnerstag mit einem Ende der Hitzewelle und kühleren Temperaturen zu rechnen ist, ist eine Neo-Freigabe durchaus wahrscheinlich. Wer unbedingt teilnehmen will, sollte sich mit Blick auf den aktuellen Meldestand schnellstmöglich anmelden, mehr als 250 Teilnehmer/innen können aufgrund der örtlichen Gegebenheiten am Campingplatz nicht zugelassen werden. Nach dem Wettkampf können die Teilnehmer am Campingplatz und in den Chiemgau Thermen Bad Endorf duschen und in der Thermenlandschaft gratis drei Stunden lang entspannen. Den Gesamt- und Klassensiegern winken Einkaufsgutscheine und Sachpreise. Ausschreibung und Anmeldung auf www.bt-endorf.de oder auf www.chiemgau-thermen.de.